Ski- und Snowboardfreizeit 2018

  • Veröffentlicht: Montag, 06. November 2017 10:26

Egal ob Ski oder Board - unser Ziel Saas-Fee bietet für jeden Wintersport Enthusiasten 150km erstklassig präparierte Pisten und ein Panorama von 18 Viertausendern, dank des Gletschers bei absoluter Schneesicherheit.

Es ist keine Frage, Saas-Fee ist eines der besten Skigebiete in Mitteleuropa.
Die Unterbringung in einem idylischen und typischen Walliserholzhaus namens Bärgbluemli in Saas-Almagell verspricht sicher auch nicht zu viel. Dort wollen wir zusammen Gemeinschaft erleben, lachen, spielen, Spaß haben und über Gott und die Welt reden. Den Tag beginnen wir mit einem gemeinsamen Frühstück und einer Andacht, anschließend packen wir unser Vesper für die Mittagspause und dann geht‘s pünktlich zum Liftstart ab auf die Piste. Mit dem Skibus brauchen wir dort hin gut 20 Minuten.
Nach einem traumhaften Tag im Schnee schmeckt das Abendessen, das uns erwartet, fast doppelt so gut. Anschließend beschäftigen wir uns mit einem biblischen Thema und lesen dankbar für die erlebte Schöpfung in Gottes Wort.
Bei Gesellschaftspielen, Musik oder Gesprächen lassen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Termin: 10. - 17. Februar 2018
Preis: 435,- € ab 1. November 2017
exklusiv Liftpass - Der Preis für den Liftpass in Saas-Fee beträgt für die ganze Woche ca. 290 €.

Auschreibung und Anmeldung

Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Delegiertenversammlung beschließt Ziele des Evangelischen Jugendwerks

  • Veröffentlicht: Montag, 30. Oktober 2017 12:07

2017 10 26 Delegiertenversammlung kWas macht unsere Arbeit besonders? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Evangelische Jugendwerk Bezirk Neuenbürg in den zurückliegenden Monaten.
Über ein Jahr wurde in den Gremien gearbeitet: Drei Klausurtage des Bezirksarbeitskreises (BAK), eine Arbeitsphase in der Delegiertenversammlung (DV) im vergangenen Jahr, mehrere Tagesordnungspunkte in BAK-Sitzungen in diesem Jahr sowie eine Projektgruppe befassten sich mit Fragen und erarbeiteten Vorschläge. „Dieser Prozess war uns sehr wichtig. Daher haben wir ihn von Anfang an auf große Beteiligung und Einbindung unterschiedlicher Interessensgruppen angelegt.“ berichtet der Vorsitzende des EJW Christian Klinke. Die Freude war Klinke anzumerken, als er am 26. Oktober in Schömberg, den Delegierten aus den Gemeinden des Kirchenbezirks, das Ergebnis vorstellte. Nach Austausch und Rückfragen wurde das zweiseitige Dokument von der DV einstimmig beschlossen. Es trägt den Titel „Was macht unsere Arbeit b’sonders? - Ziele des Evangelischen Jugendwerk Bezirk Neuenbürg“. Darin heißt es: „Wir laden in die Nachfolge Jesu ein und fördern den Glauben an ihn. Bei jedem unserer Angebote gibt es ein Verkündigungselement. Wir leben was wir verkündigen ... Wir schaffen Räume für die Begegnung mit Jesus und für die Gemeinschaft mit anderen Christen.
Die Arbeit des EJW ist überörtlich. Unser Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Weiterlesen: Delegiertenversammlung beschließt Ziele des Evangelischen Jugendwerks

Rundbrief Oktober - Dezember 2017

  • Veröffentlicht: Montag, 02. Oktober 2017 13:15

Hier geht´s zur aktuellen Rundbriefausgabe. Darin enthalten sind u.a. Berichte unserer Sommerfreizeiten, Neues aus der Geschäftsstelle mit Abschied und Neuanfängen, Vorstellung der Neuen und zahlreiche Veranstaltungshinweise wie z.B. das interessante Wochenende mit Martin Luther und einiges mehr.

Jungschartag in Neuenbürg mit höchster Teilnehmerzahl seit 2008

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 11. Oktober 2017 11:31

2017 Jungschartag 03Mit dem Countdown zum Start der zweihundert Luftballons setzte das Läuten der Glocken der Neuenbürger Stadtkirche ein. Dennoch waren die Anweisungen von Bezirksjugendreferent Tobias Götz und das Motto für den Start gut zu hören. Götz stimmte das Jungschartagsmotto „Mit Jesus Christus mutig voran“ an und 170 Kinder und 80 Mitarbeitende antworteten mit dem dreifachen „voran“, bevor die Kinder ihre Ballons los und gen Himmel steigen ließen.

Mit diesem gemeinsamen Ballonstart endete der Bezirksjungschartag des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Neuenbürg. Dieser fand in diesem Jahr im Gemeindehaus am Schlossberg und dem Schlossgarten neben dem Neuenbürger Schloss statt.

Der Tag stand unter dem Thema „streng geheim“. Dabei bekamen die Jungscharler Besuch von den israelischen Kundschaftern Josua und Kaleb, die von ihren Erlebnissen rund um den Einzug ins gelobte Land berichteten.

Auch die Kinder haben einiges erlebt während dieses jährlich stattfindenden Bezirksevents. Nach dem Start im Gemeindehaus ging es für sie hoch zum Schloss. Dort waren für einen Stationenlauf einundzwanzig Spielstationen aufgebaut. Dort hatten die Gruppen zweieinhalb Stunden Zeit um die unterschiedlichsten Herausforderungen zu bewältigen. Dabei waren neben Geschick, Cleverness und Schnelligkeit auch Teamfähigkeit und Wissen gefragt. „Dschungel, Dschungel“ tönte es dabei immer wieder aus den Kinderkehlen. Denn auf der Wiese des Schlossgarten war

Weiterlesen: Jungschartag in Neuenbürg mit höchster Teilnehmerzahl seit 2008

Messias siegt bei Neunmetertunier

  • Veröffentlicht: Samstag, 23. September 2017 09:58

2017 09 22 Neunmeterturnier 02 kDer Pfiff aus der Pfeife des Schiedsrichters ertönt. Es ist unklar bei wem der Druck höher ist: Schütze oder Torwart. Für beide ist der Grat zwischen Erfolg und Scheitern hauch dünn. In kleiner Runde bei einem Kaltgetränk nach dem Turnier waren sich die Sportsfreunde einig: Der Schütze ist im Vorteil und damit auch stärker unter Druck. Soviel zur Philosophie des Spiels. Denn entscheidend ist ja bekanntlich das was auf dem Platz passiert.

Am Freitag den 22. September veranstalte das Evangelische Jugendwerk Bezirk Neuenbürg (EJW) und der 1. FC Sprollenhaus das dritte gemeinsame Neunmeterturnier bei Flutlicht. Das Turnier begann mit einer Gruppenphase, während der die neun anwesenden Teams die Paarungen für das Viertelfinale ausgespielt haben.

Gruppe A beendete mit 12 Punkten und Platz eins die SG Dübelblitz gefolgt vom Team Messias mit 9 Punkten. Den dritten Platz belegten die Tipp-Kickers vor Oberleningrad. Die fünftplatzierten Spieler von Schömberg 4 waren das einzige Team dass sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren konnte.

In Gruppe B zeigten die Titelverteidiger vom Eichenkreuz Sprollenhaus, dass auch in diesem Jahr der Weg zum Pokal nur über die hervorragend aufgelegten Lokalmatadore geht. Die Plätze zwei und drei belegten die Stammheim Bulls und die Stammheim Lions, mit sogenannten unbegleiteten minderjährigen Ausländern, die im Jugendhilfe Kinderdorf Stammheim untergebracht sind. Den vierten Platz belegte das Team Yellove.

Weiterlesen: Messias siegt bei Neunmetertunier
  • Barrierefreiheit

Neue Veranstaltungen

Keine Termine
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Anfahrt

Impressum

Reisebedingungen

Downloads

Login Form